11.12.2018

Fördergelder für Export- und Infrastrukturmaßnahmen der IHM

Die rot-grüne Bürgerschaftsfraktion will die internationale Sichtbarkeit, globale Vernetzung und Kooperationen ihrer Musikwirtschaft vergrößern. Übergeordnetes Ziel ist es, den nachhaltigen Aufbau einer Infrastruktur für eine zukunftsfähige, innovationsfördernde Musikwirtschaft voranzutreiben. Zu diesem Zweck soll die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft e.V. (IHM) in den Jahren 2019 und 2020 Fördergelder der Stadt Hamburg erhalten. Über einen entsprechenden Antrag wird die Hamburgische Bürgerschaft am Mittwoch abstimmen. Ziele der Zuwendung sind unter anderem die Steigerung von Musikexporten, die Erhöhung der internationalen Sichtbarkeit von Hamburger Musikunternehmen, die Stärkung nationaler und internationaler Kooperationen innerhalb der Musikwirtschaft und die Ansiedlung von Künstler*innen und Unternehmen in der Hansestadt. Außerdem sieht der Antrag die Unterstützung beim Aufbau eines deutschlandweiten Netzwerks von Musikmetropolen durch die IHM vor, um beispielsweise gemeinsame internationale Präsentationen zu ermöglichen oder Innovationsförderung zu unterstützen. 
 
Mehr Informationen finden Sie in unserer Pressemitteilung
 
Foto: Daniel Ullrich, Threedots

Zurück