17.09.2021

Neue Vergaberunde bei "Hamburg Music International": Exportförderprogramm der IHM unterstützt Internationalisierung der Hamburger Musikwirtschaft

Kleine und mittelständische Musikunternehmen, die ihre internationalen Geschäftsaktivitäten verstärken möchten, können sich ab sofort wieder auf Mittel aus dem Programm “Hamburg Music International” der IHM bewerben. Dieses fördert Export- und Importvorhaben, um die musikwirtschaftliche Erschließung ausländischer Zielmärkte zu unterstützen.

“Hamburg Music International” bezuschusst bis zu 70% der Gesamtkosten entsprechender Projekte bei einer maximalen Summevon 1500€ pro Projekt. Bezuschusst werden insbesondere Reisekosten, Teilnahmegebühren an Messen, Konferenzen und Markterschließungsprogrammen sowie Kommunikationskosten (v.a. Marketingmaßnahmen) im Zielland, Produktionskosten und Kosten für eine Veranstaltungsdurchführung mit dem Ziel der Markterschließung. Ein besonderer Fokus wird auf weniger etablierte, nicht regelmäßig besuchte Veranstaltungen und Märkte gelegt. Ausgeschlossen von der Unterstützung sind insbesondere Tonträgerproduktionen, Bewirtungskosten, Künstler*innengagen und Künstler*innenförderungen.

Anträge im Rahmen der aktuellen Vergaberunde können ab Freitag, 17.09.2021 eingereicht werden. Deadline für die Antragsstellung ist Freitag, 08.10.2021. Der Zeitraum der Durchführung des Vorhabens muss zwischen dem 01.11.2021 und dem 31.10.2022 liegen. Weitere Infos zum Antragsverfahren finden sich auf dieser Webseite.

 Das Programm “Hamburg Music International” umfasst eine Reihe von infrastrukturbildenden Maßnahmen für eine zukunftsfähige, international agierende Hamburger Musikwirtschaft. für die die IHM Fördergelder von der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg bezieht.

 

Zurück