19.11.2019

One Mother, Erobique, Deichkind, musicHHwomen & EQ:booking gewinnen Hamburger Musikpreis

Im Zeichen von Diversity und Empowerment: Vor über 600 Gästen aus der Hamburger Musik- und Kulturszene wurde am Montagabend im Mojo Club der neu konzipierte Hamburger Musikpreis verliehen. Von der achtköpfigen Jury wurden zahlreiche Künstler*innen und Initiativen nominiert und ausgezeichnet, die sich um Gleichberechtigung und Teilhabe marginalisierter Gesellschaftsgruppen bemühen.

Kompakter, frischer, politischer – der Hamburger Musikpreis hat nicht nur seinen alten Namen „HANS“ abgelegt, sondern sich auch programmatisch einer Verjüngungskur unterzogen. So lag der Fokus der Preisverleihung auf dem mit 5000 Euro dotierten Preis in der Kategorie „Neu in der Hamburger Schule“ (Newcomer*in des Jahres), den die Musikerinnen und Rapperinnen Preach & Natascha P. vom feministischen Künstler*innenkollektiv One Mother mit nach Hause nehmen durften. Hier sind alle Gewinner*innen im Überblick:

Neu in der Hamburger Schule (Newcomer*in des Jahres)
One Mother (Preach/Natascha P)

Lieblingslied (Song des Jahres)
Deichkind - Richtig gutes Zeug

Hamburg Brennt (Wichtigste Initiative)
musicHHwomen

Beste Freunde (Bestes Team)
EQ:booking

100.000 Fans (Künstler*in des Jahres)
Erobique

Mehr Infos in dieser Pressemitteilung.

Foto: Thomas Ertmer

Zurück